„Corona-Regeln“ im BSV

Diese Regeln werden vor Beginn der ersten Übungsstunde allen teilnehmenden Mitgliedern ausgehändigt und besprochen. Wer nicht bereit ist, sich an diese Regeln zu halten, kann leider nicht am Sportangebot teilnehmen, solange die allgemeinen Beschränkungen in Kraft sind. In und auf öffentlichen Sportanlagen gelten die dort aushängenden Regeln zur WC - Nutzung und zu Abstandsregeln sowie zu den maximalen Gruppengrößen.

 

Hygiene

  1. Vor dem Sport sind die Hände gründlich mit Seife zu waschen und unmittelbar vor dem Beginn zu desinfizieren. Der BSV stellt Desinfektionsmittel in seinen Sportanlagen bereit.
  2. Es werden keine Gegenstände oder Kleingeräte von mehreren Teilnehmenden gemeinsam genutzt.
  3. Nach dem Sport werden die Hände erneut desinfiziert. Falls Geräte oder Bälle genutzt wurden, diese ebenfalls. Innenräume werden gründlich gelüftet.
  4. Die WCs im BSV-Zentrum sollen möglichst nicht benutzt werden. Für Notfälle kann die Übungsleitung einen Schlüssel aushändigen, mit dem das Mitglied in das BSV-Zentrum hineinkommt. Solange ein Mitglied mit dem Schlüssel unterwegs ist, darf sich kein weiteres Mitglied auf den Weg machen. 
  5. Die Benutzung der WCs im GESundFIT erfolgt nur einzeln und die Mitglieder desinfizieren das benutzte WC und das Waschbecken nach der Nutzung eigenhändig. Materialien werden zur Verfügung gestellt.

 

Gruppengrößen

  1. Die Organisation der Trainingsgruppen verantwortet die jeweilige Spartenleitung.
  2. Grundsätzlich richten sich alle Sportangebote nach den Empfehlungen des jeweils zuständigen Spitzenverbandes im DOSB.
  3. In jeder Sportstunde ist die tatsächliche Anwesenheit in einer Liste durch die Übungsleitung zu dokumentieren. Die BSV-Geschäftsstelle ermöglicht eine Anmeldung zu den Stunden. 
  4. Abweichend von bisherigen Gewohnheiten entfällt die flexible Teilnahme an vielen Gruppen. Jedes Mitglied kann sich für ein Angebot anmelden. Ausnahmen können durch die Spartenleitung bestimmt werden (z. B. Leistungssport). Die Zuordnung zu den Gruppen ist fest.
  5. Die Nutzung sämtlicher Sportanlagen und Nebenflächen ist durch die Spartenleitung mit der BSV-Geschäftsstelle abzustimmen. Es ist nicht erlaubt, sich außerhalb der organisierten Sportgruppen auf Sportanlagen oder deren Nebenflächen zu treffen.

  

Abstand

  1. Generell gilt in allen Sportangeboten ein Mindestabstand von 2m zwischen den Sporttreibenden; allein dadurch ist Körperkontakt ausgeschlossen.
  2. Bei laufender oder schnell gehender Fortbewegung gilt zusätzlich ein Abstand von 5m zur nächsten Person davor bzw. in Windrichtung.
  3. Vor dem Sport wird nicht in Gruppen gewartet, sondern einzeln.
  4. Nach dem Sport wird die Sportstätte umgehend verlassen.

 

Sonstige Hinweise

  1. Grundsätzlich sind alle Mitglieder aufgefordert, durch ihr Verhalten vor, während und nach dem Sport die Ansteckungsrisiken zu minimieren.
  2. Sportarten, deren Sportstätten noch nicht zur Nutzung freigegeben sind, erhalten nach Möglichkeit und auf Wunsch Nutzungsrechte auf anderen Sportanlagen. Die Organisation dafür übernimmt die BSV-Geschäftsstelle ggf. in Abstimmung mit dem Bezirksamt.
  3. Sportangebote, bei denen die genannten Regeln nicht eingehalten werden können oder für deren Durchführung keine Übungsleitung zur Verfügung steht, entfallen bis auf Weiteres.
  4. Es besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske. Sportgruppen haben die Möglichkeit, sich selbst zum Tragen einer Maske zu entschließen. An einen solchen Beschluss haben sich die Mitglieder dieser Gruppe dann zu halten.
  5. Mit Erkältungssymptomen ist keine Teilnahme am Sport möglich.
  6. Sollte bei einer Person, die an einem BSV-Angebot teilgenommen hat, COVID-19 diagnostiziert werden, wird das Gesundheitsamt zur Unterbrechung der Infektionsketten unsere Teilnehmerlisten abfordern und weitere Maßnahmen einleiten. Das können z. B. Informationen und Empfehlungen sein, aber auch angeordnete Testungen, oder Anordnungen von Quarantänezeiten für Personen sein, die mit der infizierten Person engeren Kontakt hatten.
  7. Nach Erkrankung an COVID-19 ist mit einer ärztlichen Bescheinigung der Unbedenklichkeit eine Teilnahme möglich.  

 

Ergänzung Abstandsregeln in Vereinsanlagen

 

1.   BSV-Zentrum

  • Gewartet wird nicht direkt vor der Tür, sondern mit mindestens 5m Abstand zur Eingangstür (Markierung beachten!)
  • Die Gruppen beginnen in der Regel zu den gewohnten Zeiten, enden aber 10-15 Minuten früher, damit der Gruppenwechsel vollzogen werden kann. 
  • Die Übungsleitungen holen ihre Gruppe rein, wenn sie sich davon überzeugt haben, dass der Sportraum 1 leer und ordnungsgemäß von der Vorgruppe hinterlassen wurde.
  • Die Mitglieder gehen einzeln die Treppe zum Sportraum hoch und ziehen vor dem Raum ihre Schuhe aus. Das nächste Mitglied wartet auf dem Treppenabsatz darunter, bis der Vorraum frei ist.
  • Mitgebrachte persönliche Gegenstände werden an den Seiten des Sportraums mit mindestens 2m Abstand zueinander hinterlegt.
  • Nach dem Sport wird in gleicher Weise der Raum wieder verlassen. 

2.   GESundFIT                       

  • Die Mitglieder betreten das GESundFIT einzeln durch den Haupteingang. Der Zutritt ist erst erlaubt, wenn der einsehbare Flur leer ist.
  • Die Schuhe werden ggf. auf dem Flur gewechselt und die Straßenschuhe mit ins Studio genommen.
  • Nach dem Sport wird das Studio durch den ehemaligen Gaststätteneingang zum Parkplatz hin verlassen.

3.   Beachpark und Tennisanlage

  • Auf sämtlichen Nebenflächen ist der Mindestabstand von 2m ebenfalls einzuhalten.
  • Auf den Beachfeldern sind zusätzliche Linien in 1m Entfernung zum Netz aufgebracht. Diese sind zu beachten; es wird nicht geblockt und es findet kein Angriff direkt am Netz statt.
  • Sandschieber, Harken, Abziehnetze und Besen werden nach Nutzung desinfiziert.
  • Eine WC-Nutzung ist bis auf Weiteres leider nicht möglich, da die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden können.