„Corona-Regeln“ im BSV

Diese Regeln werden allen teilnehmenden Mitgliedern ausgehändigt. Wer nicht bereit ist, sich an diese Regeln zu halten, kann leider nicht am Sportangebot teilnehmen. Mitglieder, die trotz wiederholter Aufforderung die Regeln nicht einhalten, können von unseren Mitarbeiter*innen und Trainer*innen zeitweilig vom Sportbetrieb ausgeschlossen werden. Mit Erkältungssymptomen ist keine Teilnahme am Sport möglich. In und auf öffentlichen Sportanlagen gelten die dort aushängenden Regeln zur WC-Nutzung und zu Abstandsregeln sowie zu den maximalen Gruppengrößen.

 

 

Hygiene

  1. Grundsätzlich sind alle Mitglieder aufgefordert, durch ihr Verhalten vor, während und nach dem Sport die Ansteckungsrisiken zu minimieren.
  2. Vor dem Sport sind die Hände gründlich mit Seife zu waschen oder zu desinfizieren. Der BSV stellt Desinfektionsmittel in seinen Sportanlagen bereit.
  3.  Wenn Kleingeräte oder Bälle genutzt werden, sind diese nach dem Sport zu reinigen.
  4. Innenräume werden gründlich gelüftet.

 

Abstandregeln

 

  1. Die Organisation der Sportgruppen verantwortet die jeweilige Spartenleitung.
  2. Das generelle Abstandsgebot von 1,50m draußen und 2,50m beim Sport drinnen gilt nicht für in sich geschlossene Gruppen von maximal 10 Personen.
  3. Vor dem Sport wird nicht in Gruppen von mehr als 10 Personen gewartet.
  4. Nach dem Sport wird die Sportstätte umgehend verlassen.
  5. Es besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske. Sportgruppen haben die Möglichkeit, sich selbst zum Tragen einer Maske zu entschließen.

 

Dokumentation der Teilnahme


  1. In jeder Sportstunde ist die tatsächliche Anwesenheit in einer Liste durch die Übungsleitung zu dokumentieren. Es kann Gruppen geben, bei denen eine Voranmeldung für die Teilnahme erforderlich ist.

 

 

 

    Schutzkonzepte der Sparten

 

  1. Beim Training sind neben diesen allgemeinen Verhaltensregeln die Schutzkonzepte der jeweiligen Sparte einzuhalten.
  2. Trainer*innen und Übungsleitungen sind verpflichtet, die jeweils für das Angebot geltenden Regeln anzuwenden.

 

 

Schutzkonzept in den Vereinsanlagen

 

1.   BSV-Zentrum

 

  • Außerhalb von Sportraum 1 gilt für alle Anwesenden im BSV-Zentrum die Abstandspflicht von 1,5m
  • Die WCs dürfen nur einzeln benutzt werden. An der Eingangstür zum WC ist ein Schild („Frei / Besetzt“) angebracht, dass beim Kommen und Gehen zum WC umgedreht wird. Gewartet wird nicht unmittelbar vor der Tür, sondern am Ende des Ganges.
  • Die Umkleide- und Duschräume dürfen unter Einhaltung der Abstandsregeln wieder benutzt werden.
  • Die Gruppen beginnen in der Regel zu den gewohnten Zeiten, enden aber 10-15 Minuten früher, damit der Gruppenwechsel vollzogen werden kann.
  • Die Mitglieder warten außerhalb des Gebäudes oder im Erdgeschoss auf dem mit Einhaltung des Mindestabstandes. Die Übungsleitungen holen ihre Gruppe rein.
  • Wenn jemand auf dem Absatz vor Sportraum 1 die Schuhe wechselt, wartet das nächste Mitglied auf dem Treppenabsatz darunter, bis der Vorraum frei ist.
  • Mitgebrachte persönliche Gegenstände werden an den Seiten des Sportraums mit Abstand zueinander hinterlegt.
  • Nach dem Sport wird in gleicher Weise der Raum wieder verlassen.
  • Sportraum 2 bleibt für die Nutzung durch Gruppen gesperrt

 

2.   GESundFIT                      

 

  • Im Gebäude dürfen sich zeitgleich maximal 12 Personen gleichzeitig aufhalten. Insbesondere am Montag- und Donnerstagvormittag kann es zu Wartezeiten kommen.
  • Außerhalb der Sporträume gilt für alle Anwesenden die Abstandspflicht von 1,5m
  • Die Umkleideräume und die Duschen können unter Einhaltung der Abstandsregeln ab Dienstag, dem 14. Juli wieder genutzt werden.
  • Die Benutzung der WCs im GESundFIT erfolgt nur einzeln.

 

3. Beachpark und Tennisanlage

 

  • Das Betreten eines WCs ist nur einzeln gestattet.
  • Umkleide- und Duschräume dürfen unter Wahrung der Mindestabstände genutzt werden..