Habt ihr Lust auf Judo đŸ„‹?


Montag, 22.01.2018

 

In der U8-Gruppe der beim Bramfelder SV sind noch PlÀtze frei! Kinder der JahrgÀnge 2013, 2012 + 2011, also ab dem 5. Lebensjahr, sind bei uns herzlich willkommen.

 

Judo ist eine japanischer Kampfsport, in dem ohne Faust-SchlĂ€ge und Fußtritte trainiert wird, sondern WĂŒrfe und Haltegriffe. Sozusagen "ringen und raufen" nach Regeln!Wer regelmĂ€ĂŸig Judo trainiert, entwickelt sich sowohl in motorisch-koordinativer Hinsicht, als auch in sozialer Hinsicht. Aufgrund der Judo-Werte (Höflickeit, Respekt, Mut, Selbstbeherrschung, Hilfsbereitschaft usw.), die "zwangslĂ€ufig" im Training implementiert sind, lernen die Kleinsten bereits von Anfang an, das KĂ€mpfen nach Regeln Spaß und Stark zugleich macht!

 

Die U8 trainiert immer mittwochs (15:45 - 16:45 Uhr) und freitags (16:00 - 17:30 Uhr) unter der Leitung von zwei lizensierten Judo-Trainern in der Schul-Sporthalle HeidstĂŒcken 33.Dreimaliges kostenloses Probetraining möglich!


Feuerwerk der Turnkunst


Montag, 22.01.2018

 

Unsere Trampoliner đŸ€žâ€â™‚ïž haben am letzten Wochenende eine kleine ShowvorfĂŒhrung beim Feuerwerk der Turnkunst in der Barclaycard Arena Hamburg gehabt. Ab 2.57 min berichtet Hamburg 1 đŸ“ș ĂŒber die Show, die in ganz Deutschland lĂ€uft.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Hamburg-Journal,sendung736562.html


Badmintonspieler gesucht


Montag, 15.01.2018

 

Ob AnfÀnger oder schon fast Profi. Bei uns kann jeder sein Können zeigen. Trainiert wird freitags von 16 - 18 Uhr in der Eckerkoppel 125 (Grundschule Traberweg). Kinder und Jugendliche im Alter von 10 - 18 Jahren können vorbei kommen. 


So attraktiv ist der Vereinssport

Kommt vorbei, entdeckt Neues am 13./14. Januar im Bramfelder SV


Freitag, 12.01.2018

 

Am 13. / 14. Januar 2018 prÀsentieren viele Hamburger Turn- und Sportvereine im Rahmen von Aktionstagen, was sie an aktuellen Angeboten und Trends zu bieten haben. In fast jedem Stadtteil Hamburgs wird es Kurse und Sportprogramme zum Kennenlernen und Mitmachen geben.
Die Aktionstage sind Teil einer breit angelegten Kampagne fĂŒr den Vereinssport in Hamburg, die der Verband fĂŒr Turnen und Freizeit (VTF) und 28 seiner Mitgliedsvereine mit Jahresbeginn 2018 starten. Unter dem Motto „Entdecke Neues im Verein – 100 % SPORT – NULL KOMMERZ“ weisen sie auf die ModernitĂ€t und QualitĂ€t von Vereinssportangeboten im Stadtteil hin.


Zwei Bundesliga-Stars und weitere Highlights nach Weihnachten!


Dienstag, 09.01.2018

 

Am Tag nach Weihnachten kam Dario Kurbjeweit-Garcia mit einem Mannschaftskameraden und Kumpel Shamil Dzavbatyrov im GepĂ€ck nach Rahlstedt zum Tages-Lehrgang fĂŒr die Bramfelder Judo-KĂ€mpfer. Insgesamt fanden sich 35 Teilnehmer zu dem fast 6-stĂŒndigen Lehrgang, in dem es um Wettkampf-Technik und auch um Basic wie Standard-Eingang zu Wurftechniken ging.

 

Dario zelebrierte in sehr symphatischer Art und Weise, worauf es beim Wurfeingang ankommt. Darauf baute auch die nĂ€chste von ihm demonstrierte Technik, der O-uchi-gari (große Innensichel) auf. Anschließend erklĂ€rte er uns eine Variante des Uchi-mata gaeshi (Gegendreher), die zwar erst ab der U18 zugelassen ist, aber auch fĂŒr die U15 sehr interessant war. Shamil demonstrierte den sogenannten Tölz-Dreher als Angriff gegen die Bank-verteidigung erst zum Haltegriff und dann auch noch zum WĂŒrgegriff. Den Abschluß der ersten Einheit bildeten  mehrere Boden-Randoris.

 

In der Mittagspause wurden sage und schreibe (fast) 16 Pizzen der GrĂ¶ĂŸe XXL verdrĂŒckt! Nach einer kleinen Pause nach dem Essen ging es dann mit TurnĂŒbungen weiter bis die Lieblings-Technik von Dario an der Reihe war: Tai-otoshi (Körpersturz)! Diesen „bröselte“ er dann technisch richtig auseinander und erklĂ€rte auch Lösungen bei gleicher und gegengleicher Auslage.

 

Den Abschluß bildeten dann Randoris. Zum Teil offen, zum Teil als Aufgaben-Randori. Leider verletzte sich Lukas Buck dabei so sehr, das er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wir wĂŒnschen ihm schnellste Genesung. Dadurch fand der Lehrgang ein abruptes Ende, nicht aber ohne abzugrĂŒĂŸen und das obligatorische gemeinsame Foto zu machen! Ein toller Lehrgang mit zwei großartigen Judo-Sportlern, die nicht nur zeigten, was sie gutes können, sondern es auch verstanden, ihr Wissen effektiv zu vermitteln!

 

Am Tag darauf fanden sich dann 27 Judo-Sportler der U12 bis U18 ein, um unter der Leitung von Gunnar Losch und Thomas Kahl an einem zweistĂŒndigen Athletik-Training teil zu nehmen. Neben dem Thema Körperspannung stand auch noch der Handstand als Hauptthema auf dem Programm.

 

Insgesamt wurde dieses Training nicht nur sehr gut angenommen, sondern es haben zahlreiche Teilnehmer große Fortschritte gemacht. Hier auch ein Dank an die Eltern fĂŒr die Geschenke an Gunnar und Thomas, die einen Kaffee/Tee-Becher bzw. ein Judo-besticktes Handtuch erhielten. Beide haben diese Geschenke und die freundlichen Worte von Karl Janssen in Vertretung fĂŒr das gesamte 12-köpfige BSV Judo Trainer-Team entgegen genommen! Nach Beendigung des Training wurden die Matten abgebaut und die Fahrt in Bowling-Center „US Bowling“ in der Hamburger Strasse stand an.

 

Zwei Stunden wurde mit großer Begeisterung und viel Spaß gebowlt. Es gab einige, die sich des öfteren mit dem „Pudel“ anfreunden mussten, aber auch ein paar Überraschungen. So siegte Markus Bartmeier ziemlich deutlich, was nicht unbedingt eine Überraschung war. Aber das der Kegel/Bowling-Antifiligran Thomas den 2. Platz erreichte, war so, als wĂŒrde der HSV Deutscher Meister werden. Kleiner Spaß am Rande. Es war ein gelungener Tag und alle gingen fröhlich nach Hause!

 

An dieser Stelle ein großes Danke schön an alle, die mitgemacht haben: An Dario und Shamil fĂŒr den Klasse-Lehrgang, an alle Teilnehmer fĂŒr ihre Bereitschaft und ihren Einsatz, an alle Eltern fĂŒr die Fahrerei und an den TSV Hohenhorst fĂŒr die Bereitstellung der wunderbaren Hilde-Muuß-Sporthalle!