Neue Ausrüstung für die Trampoliner


Montag, 13.01.2020

 

zum Jahresanfang und ersten Kader-Athleten-Lehrgang im Jahr 2020 bekamen die Trampoliner des Bramfelder SV eine neue TOF-Maschine vom VTF-Hamburg. Seit gut zwei Jahren sind alle Bundesländer mit einer sogenannten TOF-Maschine ausgerüstet, da dieses Messinstrument fest zum Wettkampfprogramm gehört.

 

Was kann bzw. wird mit diesem System erfasst? Im allgemeinen Sprachgebrauch wird dieses Messplattensystem auch TOF-Maschine genannt. TOF steht für "Time of Flight" und die reine Flugzeit in der Luft wird sowohl im Training aber auch im Wettkampf gemessen und wird zum Wertungsergebnis hinzugezählt. Gleichzeitg ermittelt das System die Sprungzonenausnutzung auf dem Trampolin. Es sollte möglichst zentral in der Mitte gesprungen werden und durch den HD-Wert kommt ein weiterer Messwert zum Wertungsergebnis hinzu. HD steht für " Horizontal Displacment" und der Höchstwert beträgt 10,0 Punkte.

Eine weitere Funktion ermöglich das System beim Synchronspringen auf zwei Trampolingeräten. Die Synchronität der Athleten kann jetzt durch die Messplatten ganz genau ermittelt werden, was früher nur durch das menschliche Auge bewertet wurde und zum Teil große Abweichungen hatte.

 

Beim ersten Kader-Lehrgang am 10./11.01.2020 wurde das Messplattensystem im Trampolinzentrum vorgestellt, eingerichtet und natürlich auch in einer ausgiebigen Testphase erprobt. Unser VTF-Mitarbeiter Jochen Müller war persönlich zum Lehrgang erschienen und übergab nach der Einrichtung die TOF-Maschine an die Trampoliner. In einer geschützten Aufbewahrungsbox kann das System sicher und gut verstaut werden.

Der Hamburger Trampolinausschuss sagt inkl. des Landeskaders recht herzlichen Dank beim VTF-Hamburg und kann nun auch das Training noch besser nutzen und auswerten.

 

Ab sofort werden bei den Hamburger Wettkämpfen und in der Bundesliga mit diesem System gewertet.

 

Lieben Gruß vom Trampolin

Olaf Schmidt (LFW-Trampolin)